Wieviel kostet eine Webseite?

Der Markt für die Erstellung von Webseiten wird immer unübersichtlicher. Das Angebot ist gigantisch und für unsere Kunden wird es immer schwieriger eine Entscheidung zu treffen. Sparen Sie Budget und verwenden einen Homepage-Baukasten oder engangieren Sie lieber eine teure Internet-Agentur? Zur Auswahl stehen daneben noch der freie Webdesigner in der Nähe und der Semi-Profi aus der Familie. Die Unterschiede in Qualität und Preis unterscheiden sich hierbei enorm. Dabei ist es für einen Laien sehr schwierig die Qualität einer Webseite zu beurteilen.

Unterschiede bei den Leistungen

  • Wie intensiv wird beraten?
  • Wird ein umfangreiches Konzept erarbeitet?
  • Wieviele und welche Arten von Inhalten wird es geben?
  • Wird der Kunde bei der Erstellung der Inhalte beraten?
  • Ist die Bildrecherche inklusive?
  • Wird ein individuelles Design gestaltet? Wenn ja, wieviele Entwürfe werden erstellt?
  • Wieviele Korrekturläufe sind inklusive?
  • Wie wird die Webseite programmiert?
  • Ist die Webseite für Smartphone und Tablet optimiert?
  • Kann der Kunde die Inhalte selbst verändern? Wird der Kunde darin geschult? (CMS)
  • Werden auch Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung vorgenommen?
  • Wird auch das Hosting angeboten?
  • Wie gut wird der Kunde weiter betreut, nachdem die Webseite online gegangen ist?

Preislandschaft

Wir wollen Ihnen hier einen Überblick über die Preislandschaft geben. Als Grundlage nehmen wir eine Webseite für einen Handwerksbetrieb. Die Webseite bietet Informationen über den Betrieb, die Leistungen und es gibt ein Kontakt-Formular.

Die Agentur

Kosten: ab 5.000€

Die Agentur

Die Internet-Agentur ist nicht unbedingt die erste Anlaufstelle für einen Handwerker, da die Kosten in der Regel sehr hoch sind. Wer das nötige Budget hat, sollte sich aber unbedingt überlegen eine Agentur für eine Webseite zu bauftragen. Eine Agentur vereint viele Experten auf unterschiedlichen Gebieten. So können Sie sich z.B. auch im Bereich Suchmaschinenmarketing beraten lassen oder gleichzeitig Print-Medien wie z.B. Visitenkarten beauftragen.

VorteileNachteile
Umfangreiche BeratungSehr hohe Kosten
Experten auf mehreren GebietenViele involvierte Personen
Lange Entwicklungszeit

Der selbständige Webdesigner aus der Region

Kosten: ab 2.000€

Der Freelancer

Einen selbstständigen Webentwickler gibt es meist unmittelbar in der Region. So hat man einen einzigen persönlichen Ansprechpartner. Die Beratung ist dadurch sehr individuell. Inzwischen gibt es sehr viele freie Webdesigner auf dem Markt. Dadurch wird es immer schwieriger einen Dienstleister zu finden, der sein Handwerk versteht.

VorteileNachteile
Persönlicher AnsprechpartnerHohe Kosten
Sehr individuelle UmsetzungMeist werden nur Webseiten angeboten
Qualität variiert sehr stark

Der Freund/Bekannte/Verwandte

Kosten: ab 500€

Die Familie

Sie kennen Jemanden in der Familie, der nebenbei Webseiten programmiert? Meist erhalten Sie so eine Webseite für einen Preis, den Ihnen ein freier Webdesigner nicht bieten kann. Sie sollten sich aber bewusst sein, dass die Erstellung einer professionellen Webseite sehr komplex geworden ist. Er muss sich in vielen verschiedenen Disziplinen auskennen. Des Weiteren benötigt ein guter Webentwickler mindestens 50 Stunden für eine professionelle Webseite. Vertrauen Sie hier lieber auf einen professionellen Dienstleister.

VorteileNachteile
Persönlicher AnsprechpartnerEventuell schlechte Qualität
Niedrige KostenZu wenig Fachwissen
Ungenügende Pflege und Archivierung
Probleme auf der Beziehungsebene

Der Homepage-Baukasten

Kosten: ab 5€/Monat

Homepage-Baukasten

Eine weitere Alternative sind sogenannte Homepage-Baukästen. Diese Baukästen versuchen die Erstellung einer Webseite auch für Laien zu ermöglichen. Aus fertigen Bausteinen setzen Sie Ihre Webseite selbst zusammen und bearbeiten auch Ihre Inhalte selbst. So eine Webseite erhalten Sie schon ab 5€/Monat. Häufig sind die Baukästen aber immernoch sehr kompliziert und Sie benötigen Fachwissen um die Webseite für Google und Co. zu optimieren. Dieses Wissen wird Ihnen hier nicht vermittelt und es gibt keinen persönlichen Betreuer, der sich für Sie darum kümmert.

VorteileNachteile
Keine hohen InvestitionenLange Einarbeitungszeit
Kein RisikoBegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten
Unzureichend für Suchmaschinen optimiert
Kein persönlicher Ansprechpartner

Lodge

Kosten: ab 45€/Monat

Lodge

Mit Lodge möchten wir die Lücke zwischen Webseiten-Baukästen und Internetagenturen füllen. Gerade für kleine Unternehmen ist eine Webseite ein effektives Marketing-Tool und gleichzeitig wird die Präsenz im Internet von den Kunden erwartet. Zu den Problemen, die unsere Kunden haben, gehören die knappe Zeit, das fehlende Know-How und das geringe Investitionsvolumen.

Ein Webseiten-Baukasten erfordert neben der nötigen Einarbeitungszeit, grundlegendes technisches Verständnis und ein Gefühl für Gestaltung. Auf der anderen Seite bedeutet die Beauftragung einer Agentur oder eines freien Webdesigners hohe Investitionskosten. Für einen monatlichen Beitrag erhalten Sie bei Lodge eine Full-Service-Webseite ohne Risiken und hohe Investitionen.

Einen Überblick die Vorteile einer solchen Webseite, erhalten Sie in dem Artikel "Was ist Lodge und welche Vorteile hat eine Lodge Webseite?".

So starten Sie mit Lodge durch

Der erste Schritt zu Ihrer Lodge Webseite ist Ihre Anfrage:

Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter und senden auch kein Spam.

Im Anschluss erhalten Sie von uns einen Fragebogen. Dabei erfahren wir mehr über Ihr Unternehmen und die Bedürfnisse Ihrer Webseite. Nachdem wir wissen was Sie brauchen und wir Ihre Inhalte haben, beginnen wir auch schon mit der Umsetzung Ihrer Webseite und Sie erhalten kurz darauf einen privaten Vorschau-Link.

Entscheiden Sie selbst wann die Webseite online gehen soll. Die Vertragslaufzeit beginnt erst wenn Ihre Webseite öffentlich erreichbar ist.